Aktuelles & Termine

Daten werden geladen...

26.11.2022 | Gemeinsamer Auftritt vor dem Luisenhof

Am Samstag, den 26.11.2022 trafen sich die Klassen 2a und 3 zusammen mit dem Gesangsverein Concordia vor dem Luisenhof in Vöhrenbach. Zunächst begannen die Kinder mit zwei Herbstliedern und wurden dann beim Müslisong vom Gesangsverein unterstützt. Im Anschluss sang der Gesangsverein für die Heimbewohner drei Lieder. Zum Abschluss sangen zur Einstimmung auf den Advent alle gemeinsam drei Weihnachslieder.

Die Sänger durften sich danach an einem Buffett bedienen und waren darüber sehr glücklich.

18.10.2022 | Heimatgeschichte entdecken

Im Rahmen eines der Module der Naturparkschule besuchte unsere Klasse 3 am Dienstag 18. Oktober zunächst das Haus der Heimatgilde. Hier erklärte Hans Wolfer den Kindern die lange Tradition des Orchestrionbaus in Vöhrenbach. Auch konnten die Kinder einem Konzert lauschen.
Im Anschluss besuchten wir das älteste noch bestehende Haus in Vöhrenbach. Im Uhrmacher-Häusle konnten die Kinder eine alte Stube und Küche bestaunen. Außerdem sahen wir eine alte Ihren-Werkstatt und viele historische Uhren im Dachgeschoss. Die Kinder waren sehr interessiert und motiviert bei diesem Unterrichtsgang dabei. Am Freitag 28. Oktober werden wir dieses Modul mit einem Rundgang durchs alte Städtle abschließen.

Oktober 2022 | Kürbisaktion der Klassen 4

Tolle Aktion zu Kilwi und Halloween: Kürbisgeister-Wettbewerb im Hammereisenbacher Landmarkt

 

Viertklässler der Vöhrenbacher Josef-Hebting-Schule schnitzten Kürbisgeister. Im anschließenden Wettbewerb gewannen die schönsten Exemplare Preise.

Andreas Würthner, Inhaber des Landmarkts in Hammereisenbach, hat sich eine großartige Aktion ausgedacht: Schon zum dritten Mal stiftete der freundliche Geschäftsinhaber Halloween-Kürbisse für die Viertklässler der Josef-Hebting-Schule.

Voll Spannung erwarteten die Kinder am Morgen den Lieferwagen aus Hammereisenbach. Marina Vehapi, Mitarbeiterin im Landmarkt, brachte eine ganze Ladung Kürbisse zur Schule: Pro Kind ein Exemplar. Insgesamt waren das 33 schwere Riesenköpfe.

Nach gut zwei Stunden Auslöffeln und Schnitzen waren aus dem orangefarbenen Gemüse gruselige Geister entstanden. Unterstützt wurden die in Vierergruppen arbeitenden Kinder von ihrer Klassenlehrerin Andrea Groß, ihrem Mathelehrer und Schulleiter Tim Lutz sowie einigen Müttern. Zum  Schluss wurden die Kunstwerke nach Namen der Schülerinnen und Schüler mit Nummern versehen. Dann hieß es erst mal Abschied nehmen von den ganz individuell ausgearbeiteten Kürbissen,  vom katzenartig niedlichen Gesicht  bis zum haifischmauligen, finster blickenden Ungeheuer. Die Anwärter mussten zurück nach Hammereisenbach, zum Schönheitswettbewerb am Wochenende.

Regengeschützt unter einer Markise und ordentlich auf treppenförmig aufgebauten Paletten gereiht, erwarteten zwei Tage später vor dem Landmarkt die nummerierten Kürbisgeister die zahlreich gekommene Jury.  Schüler, Eltern, Großeltern, Kunden und die Klassenlehrerin durften abstimmen und den Zettel mit der Nummer des Favoriten in die Wahlurne einwerfen.

Verköstigt und gestärkt wurden die Besucher und Besucherinnen mit einer leckeren Kürbissuppe, die Silvia Dannecker, Daniela Kuß, Susanne Reiß zusammen mit Marina Vehapi am Vorabend im Uracher "Sternen"  gekocht hatten. Auch für Grillwürstchen mit Wecken war gesorgt.

Dann endlich um halb eins, die Spannung war spürbar gestiegen, verkündete Andreas Würthner nach Auszählung der Stimmen unter großem Applaus die Sieger: Kürbis Nummer 12 holte sich den ersten Platz mit einem Einkaufsgutschein für seine Schnitzerin Lina Hegenauer im Wert von 20 Euro, den zweiten und dritten Platz mit je einem Gutschein im Wert von 15 und 10 Euro erhielten Franziska Heim und Collin Winter für ihre Kürbisgeister. Keiner der Kürbiskünstler ging leer aus. Als Trostpreis durften sich die Kinder aus dem Laden ein Päckchen zum Naschen holen.

Großer Dank gilt Andreas Würthner, der neben den Kürbissen die gesamte Verköstigung samt den großzügigen Preisen spendete. Der Erlös aus der Verköstigung von über 240 Euro geht in die Klassenkasse der Schüler.

Stellenausschreibung

Jugendbegleiter 09.2022.pdf
PDF-Dokument [455.9 KB]

11.10.2022 | Die Klassen 2 mit der Naturparschule im Wald

Nachdem die Klassen 2 in der Schule zunächst über die Tiere im Wald sprachen, ging es in den nahegelegenen Wald oberhalb der Schule. Dort wartete bereits der Förster auf uns und stellte uns seinen Hund vor. Gemeinsam entdeckten die Kinder einen großen Ameisenhaufen, Fliegenpilze und lernten gesunde von kranken Bäume zu unterscheiden. Die Rinde wurde nach Borkenkäferspuren untersucht und man sah was ein Blitzeinschlag mit einem Baum macht. Ein spannender und lehrreicher Vormittag für uns alle! Vielen Dank an die Naturparkschule!

10.10.2022 | Interne Willkommensfeier Klasse 1

Auch dieses Jahr wurden unsere neuen Schulmitglieder bei einer kleinen Feier in die Gemeinschaft aufgenommen. Die Klassen 2a, 2b, 3, 4a und 4b präsentierten für die 1. Klässler Lieder und Gedichte.

06.10.2022 | Ausflug der Klasse 1 zum Bauernhof

Am Donnerstag, den 06.10.2022 besuchte die erste Klasse den Tudisenhof zwischen Unterkirnach und Langenbach.
Nach einer ausgedehnten Vesper- und Spielpause durften die Kinder zuerst den Kuhstall genauer anschauen. Manche Kinder halfen sogar dabei, die Kühe aus dem Stall auf die Weide zu treiben.
Danach wurde der Melkstand erkundet.
Auch lernten die Kinder, welche Milchprodukte es gibt und dass insgesamt 6 Liter Milch für ein Päckchen Butter benötigt werden.
Nachdem der restliche Bauernhof besichtigt worden war, unternahmen die Kinder noch eine kleine Wanderung durch Langenbach zur Schule zurück.
Vielen Dank an die Naturparkschule für diesen tollen Tag auf dem Bauernhof!

30.09.2022 | Ausflug in die Spielscheune

Am Freitag, den 30.09.2022 fuhren alle Schüler*innen mit dem Bus nach Unterkirnach in die Spielscheune. Dort gab es jede Menge Attraktionen und Spielgeräte. Alle hatten viel Spaß und viele Kinder wäre noch gerne länger geblieben.

September 2022 | Willkommen Klasse 1

27.07.2022 | Abschiedsfeier

In der letzten Stunde vor den Sommerferien trafen sich alle Schüler*innen und Lehrer*innen inr der Festhalle. Alle Klassen, von 1-4 zeigten einen musikalischen Auftritt. Im Anschluss wurde die Klasse 4 durch ein Spalier verabschiedet.

Wir wünschen allen Abgängern alles Gute!

27.07.2022 | "Müsli-Time" in Klasse 2

Klasse 2 geht mit einem Müsli Frühstück und dem passenden Song dazu in die Ferien.

Am letzten Schulvormittag brachten die Kinder verschiedenste Obstsorten mit. So konnten wir in der Schule ein tolles Müsli-Buffet aus verschiedensten Müslisorten, Obst, Joghurt und frischer Milch vom Hof genießen. Vielen Dank an Familie Striebel für die frische Milch!
Nachdem die Kinder ihre Zeugnisse überreicht bekommen haben, feierten wir den Abschluss der Viertklässler in der Festhalle. Ihr konnten wir dann unseren Müslisong den anderen Kindern vortragen.

26.07.22 | Beachday

Am vorletzten Schultag hieß es für alle Schüler*innen ab ins "Schwimmi".

22.07.2022 | Wanderung zur Schwanenbacher Höhe

Mit flotten Schritten marschiert die komplette Schule traditionell zur Schwanenbacher Höhe. Oben angekommen gab es ein kühles Getränk und eine gratis Wurst für alle Kinder. Später gab es noch ein Eis. Die Kinder hatten Zeit sich im Wald auszutoben, Hütten zu bauen oder etwas Sport auf der Wiese zu machen.

19.07.2022 | Sommerolympiade

Bei tollem Sommerwetter konnten sich die Schüler*innen an verschiedenen Stationen ausprobieren. Ausdauer, Geschicklichkeit und Spaß standen im Vordergrund.

17.07.2022 | Die JHS auf dem Stadtfest

Auch die Josef-Hebting-Schule beteiligte sich am diesjährigen Stadtfest.

So konnten Besucher T-Shirts, Aufkleber und Taschenlampen erwerben.

Wer beim Basketball eine gute Treffsicherheit zeigte, konnte ein Eis gewinnen.

Der Gewinn wird an die Tannheimer Kinderklinik gespendet.

13.07.2022 | In Klasse 2 dreht sich alles um die Uhr

Im Unterricht beschäftigten sich die Kinder unserer Klasse 2 im Vorfeld mit der Historie der Uhr, lernten verschiedenen Uhrentypen kennen und gestalteten eigene Uhrenschilder.
Am 13. Juli besuchten wir das Uhrenmuseum in Furtwangen. Dort erhielten die Kinder den Auftrag eine bestimmte Uhr im Museum zu finden und über diese Informationen zu sammeln. In einem gemeinsamen Rundgang präsentierte jede Expertenrunde den anderen Kindern der Klasse ihre Uhr. Alle Kinder aus der Klasse konnten in die Präsentation miteinbezogen werden. Die zuhörenden MitschülerInnen waren eifrig dabei und zeigten sehr großes Interesse. Zum Abschluss dieser tollen, informativen Führung, die vor allem durch die Kinder selbst gestaltet wurde, zeigt uns eine Museumsmitarbeiterin die Funktionsweise eines Orchestrions. Hier waren die Kinder sehr fasziniert und fragten interessiert nach. Zwei musikalische Darbietung dieses Musikautomats wurden von den Kindern beklatscht. Später durften die Kinder noch das Museum selbst erkunden. Nach der Verabschiedung besuchten wir den Wasserspielplatz in Furtwangen.
Am darauf folgenden Tag besucht uns ein Experte im Unterricht. Der Großvater eines Schülers, der früher Uhrenschildmaler gewesen war, kam zu uns in die Schule und berichtete von seiner beruflichen Tätigkeit. Herr Walter Hättich brachte seine Arbeitsmaterialien und Uhrenschilder mit in unser Klassenzimmer.
Er erklärte den Kindern anhand des mitgebrachten Materials die Fertigung eines Uhrenschildes : Auswahl des Holzes , Fertigung des Rohschildes, Bearbeitungsschritte des Schildes für die Malerei. Diese Prozessschritte konnten die Kinder auch sehen und haptisch erfassen, da Walter Hättich für jeden Produktionsschritt ein passendes Beispiel dabei hatte.
Im Anschluss präsentiert er eine Vielzahl seiner gestalteten Uhrenschilder. Hierbei lernten wir auch das im Schwarzwald typische Rosenmotiv kennen.
Die interessierten Kinder stellten viele Fragen und präsentierten unserem Experten im Anschluss noch ihre selbst gemalten Uhrenschilder.
Vielen Dank noch einmal an Walter Hättich , dass er uns diesen traditionellen und regionalen Beruf im Unterricht vorgestellt hat.

07.07.2022 | Die Klassen 4 besichtigen die Kläranlage

Im Rahmen der Naturparkschule besuchten die Klassen 4a und 4b die Kläranlage am Fischerhof. Traditionell fahren die Kinder die Strecke von Vöhrenbach zum Fischerhof mit dem Fahrrad. Anschließend bekamen die Schüler*innen eine interessante Führung durch die Anlage. Bei Ankunft in Vöhrenbach gab es noch ein leckeres Eis.

07.07.2022 | Die Klassen 3 auf Wanderung nach Hammereisenbach

Schulsportaktionswoche im Juli

Die Josef-Hebting-Schule wird im Rahmen der Schulsportaktionswoche unter dem Motto "Für Verständigung und gegenseitige Toleranz - mach mit!" vom 19.06. bis 26.06.2022 teilnehmen. So werden wir in dieser Woche unter den Leitgedanken "Fairness, Vielfalt, Verantwortung und gewaltfreiem Umgang" eine Sommerolympiade, die Wanderung zur Schwanenbacher Höhe und den Beachday durchführen.

02.06.2022 | Klasse 2 wandert - Schöne Aussichten

Am 2. Juni machten wir uns bei bestem Wanderwetter zunächst auf den Weg Richtung Bruderkirchle. Dabei liefen wir über das so genannte Käferwegle entlang der Hangkante. Hierbei konnten wir tolle Ausblicke auf Vöhrenbach genießen. Am Bruderkirchle angekommen, vesperten wir, spielten und sahen uns die Kapelle von Innen an. Hierbei betrachten wir die Malereien und besprachen die Geschichte genauer. Weiter ging es durch den Wald Richtung Ochsenberg, hier kamen wir dann wieder über das Wohngebiet und das alte Krankenhaus von Vöhrenbach in Richtung Schule zurück. Es war ein toller Ausflug mit guter Stimmung.

23.-25.05.2022 | Abschlussfahrt Klassen 4

Schon fast traditionell fahren die Klassen 4 zum Abschluss für zwei Nächte in die Weisslochhütte bei St. Georgen. Am Montag traf man sich noch bei Regenwetter an der Hütte. Schnell wurde das Wetter besser und die Kinder konnten die nahe Umgebung erkunden. Es folgten viele abwechslungsreiche Programmpunkte: Lesen in der Lektüre, basteln eines Vatertagsgeschenks, Waldspaziergang, Spiele in der Natur, gemeinsames Grillen und Kochen und vieles mehr. Zwei tolle Tage für die Klassen 4. Wir möchten uns auch für die finazielle Unterstzütung durch den Förderverein bedanken.

Mai 2022 | Die Klassen 4 besuchen Mory's Buchhandlung

Zum Welttag des Buches besuchten die beiden Klassen 4 die Buchhandlung in Furtwangen. Die Schüler*innen erhielten eine interessante Führung und durften eine Rallye durch die Buchhandlung machen. Anschließend bekamen sie eine Lektüre geschenkt.

12.05.2022 | Kl. 2 mit dem Löwenzahn-Forscherheft auf der Wiese

08.04.2022 | Fredericktag - Lesetag

Viele tolle Vorlesemomente hatten die Schüler*innen am Tag vor den Osterferien.

Im schnellen Wechsel bekamen die Kinder vielfältige Angebote. Das Thema Ostern, Monster, Märchen und Pippi Langstrumpf machte den Kindern Spaß.

15.03.2022 | Verkehrserziehung Klasse 4

Bei schweren Wetterbedingungen hatten die Klassen 4 ihre erste praktische Fahrradeinheit. Trotz Niesleregen, kalten Händen und Saharastaub haben die Schüler*innen es gut gemacht und hatten sehr viel Spaß!

März 2022 | Der Frühling kommt

Leider ist es momentan nicht immer möglich Sport in der Turnhalle durchzuführen. Alternativ gehen die Klassen 4a und 4b spazieren und toben sich auf dem Spielplatz aus.

24.02.2022 | Fastnacht

11.02.2022 | Winterspaziergang der Klassen 4

Nachdem wir coronabedingt den Ausflug in die Eishalle nach Schwenningen leider absagen mussten, machten die Klassen 4 einen alternativen Ausflug zum Spielplatz. Dort wurde im Schnee gespielt und gemeinsam Spiele gespielt.

09.12.2021 | Die Klasse 2 hat Spaß im Schnee

06.12.2021 | Nikolaus

Mit viel Abstand konnten wir in der Festhalle den Nikolaus begrüßen. Er wurde mit einem tollen Programm unterhalten und hatte wieder für jedes Kind einen Weckmann dabei.

13.10.2021 | Das Kochmobil der NPS bei den Klassen 4

23.07.2021 | Abschlussfeier Klasse 9

In familiärer Atmosphäre sorgten die Absolventinnen und Absolventen der 9. Klasse für ein abwechslungsreiches, amüsantes Programm in der Festhalle. Für die meisten wird der Weg an der Robert-Gerwig-Schule in Furtwangen weitergehen, wo sie die Mittlere Reife erlangen können. Nur ein Schüler hat sich für eine Ausbildung entschieden.

 

Mit dem diesjährigen Abschluss der Klasse 9 geht für die Josef-Hebting-Schule auch eine Ära zu Ende: Mit dem Weggang der Neuntklässler ist die Werkrealschule nun endgültig und sichtbar Geschichte geworden.

Zur Erinnerung: Nach der Entscheidung gegen die Errichtung einer Gesamtschule, wurde ab dem Schuljahr 2017/18 kein Werkrealschulzug mehr angeboten. Es rückten keine neuen Klassen nach, die Haupt- und Werkrealschule wurde zum Auslaufmodell.

Die acht Mädchen und fünf Jungen der 9. Klassenstufe bildeten im Schuljahr 2020/21 die letzte Klasse dieser Schulart und sie gehörten somit ein Jahr lang zu den "ganz Großen" der Schule.

So waren die Vorbereitungen für die Abschlussprüfung bis hin zur Abschiedsfeier am letzten Tag mit etwas Wehmut verbunden.

 

 Die Entlassfeier fand hinsichtlich der Teilnehmerzahl aufgrund der Corona-Verordnungen in einem überschaubaren, aber dennoch festlichen Rahmen statt.

Rektor Tim Lutz, der die Abgangsschüler dieses Jahr auch als Klassenlehrer begleitete, hieß alle Eltern, Geschwister, Verwandten und Freunde, die eingeladen waren, herzlich willkommen. Auch der stellvertretende Bürgermeister Albert Schwörer sowie der Ortsvorsteher Patrick Hellenschmidt aus Hammereisenbach durften begrüßt werden.

Grußworte und Glückwünsche sprachen die Elternbeiratsvorsitzenden Nastassja Ruf  und Gesine Christ sowie die Vorsitzende des Fördervereins Diana Schober an die Schülerinnen und Schüler aus und lobten das sorgsam und eigenverantwortlich gestaltete Programm.

Anschaulich fand Nastassja Ruf das Bild des Segelsetzens im Wind als Metapher für Entscheidungen und Wege, welche die Jugendlichen von nun an treffen und einschlagen würden. Motivierend forderte Albert Schwörer die Abgänger im Hinblick auf ihren Werdegang auf: "Nutzt die Chancen, die das Land euch bietet!". Nie seien die Möglichkeiten so gut gewesen wie heute.

Auch Rektor Lutz griff dieses Thema auf und betonte die vielfältigen Möglichkeiten, die Durchlässigkeit unseres Bildungssystems und gab seinen Schülern die aufbauenden Worte mit auf den Weg: "Es geht alles!" - auch und gerade auf der Basis eines soliden Hauptschulabschlusses. Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,5, so die lobenenden Worte, haben die Schüler auch im Hinblick auf das Coronajahr sehr ordentlich abgeschnitten.

 

Nach den Reden führten Ayse Durmus und Arda Temizkan als Moderatoren charmant durchs Abendprogramm. Zu den gefühlvollen Klängen von Bruno Mars "Talking to the Moon" erfolgte die traditionelle  Präsentation von rührenden Fotos der Schüler als Babys im Vergleich zu aktuellen Aufnahmen. Immer wieder entfuhr dem Publikum ein hörbares Staunen.

Unterhaltsam ging es weiter mit dem "Mädchentanz", Comedy und einfallsreichen Sketchen. Viel zu lachen hatten die Gäste beim "Lehrerquiz". Dazu mussten die Lehrer auf der Bühne noch einmal die Schulbank drücken.  Mit Fragen wie "Wer weiß, welcher Schüler im Unterricht ständig nach hinten guckt, dauernd lacht oder herumnörgelt?", wurden die Kenntnisse der Lehrer über ihre Schüler geprüft.

Das Ende des Programms rundeten die Absolventen mit einer Fotoshow ab, die Bilder vom Abschlussausflug in den Europapark zeigte. Mit liebevoll verpackten  Präsenten bedachten sie noch alle Lehrer, die sie in der Klasse unterrichtet haben.

Wie jedes Jahr honorierte Schulleiter Tim

Lutz die Verdienste der Sekretärin Birgit Fichter als seine "wichtigste Frau an der Schule" mit einem schönen Blumenstrauß. Auch Hausmeister Detlef Bäuerle wurde für seine stets zuverlässigen Einsätze gewürdigt.

 

Höhepunkt der Veranstaltung war dann aber doch die zeremonielle Übergabe der Zeugnisse auf der Bühne und die Preisverleihung.

Mit einem glanzvollen Noten-Durchschnitt von 1,0 erhielt Ivana Vrljic den höchsten Schulpreis, gefolgt von Hikmet Durmus mit dem vorzeigbaren Durchschnitt von 1,5, der ebenfalls mit einem Preis honoriert wurde. Über Lobe mit Schnitten von 1,8 bis 2,1 freuten sich Ayse Durmus, Emine Temizkan, Sara Petric und Jan Hasse.

 

Die Schülerinnen und Schüler, die die Josef-Hebting-Schule entlassen hat, sind:

Alessandro Balneare, Chiara Capaci, Ayse Durmus, Hikmet Durmus, Sina Hänsler, Jan Hasse, Katerina Jarosová, Nicola Jozic, Wassilios Kirtzalis, Sara Petric, Arda Temizkan, Emine Temizkan, Ivana Vrljic

 

Text und Bilder: Andrea Groß

Am 30.06.2019 fand unser Schulfest statt!

Heißes Wetter, ein interessiertes Publikum und jede Menge Spaß hatten die Besucher unseres diesjährigen Schulfestes. Vielen Dank an all unsere Helfer!!!

Juli 2018 | "Hebti-Shirts" sind da!

Die beiden Schülerinnen Alina (Kl.4) und Helena (Kl.8) haben in einem schulinternen Wettbewerb zwei Maskottchen für unsere Schule entworfen - die "Hebtis". Nun wurden damit T-Shirts bedruckt. Diese kann man am kommenden Sonntag beim Stadtfest an unserem Stand oder unserem Sekretariat erwerben. Neben den Shirts gibt es Eis, einen kleinen Kinderflohmarkt sowie Taschenlampen und Kugelschreiber. Wir freuen uns auf reichlich Besuch an unserem Stand.

Juni 2017 | Projektwoche und Schulfest

Die Prokektwoche ging mit einem tollen Schulfest am Sonntag zu Ende. Hier einige Impressionen der letzten Woche.

Wir möchten uns bei allen Helfern recht herzlich bedanken!

16.10.2015 | Wir sind Natur-Parkschule

Nun ist es ganz offiziell, wir sind eine Natur-Parkschule. In einer tollen Feier in unserer Festhalle standen die Schüler im Mittelpunkt. Sie stimmten die Gäste mit einem Lied auf den Herbst ein. Einige Schüler präsentierten ihre durchgeführten Module aus dem letzten Schuljahr. Ein weiterer Höhepunkt war die Übergabe der Urkunde und die Natur-Schulplakette durch Landrat Hinterseh an Bürgermeister Strumberger und Schulleiter Lutz. Der musikalische Ausklang durch die Klassen 1-4 sorgte für einen tollen Abschluss. Anschließend gab es einen gesunden Snack, den Schüler aus Klasse 9 vorbereiteten.

1.3.2015 Frühlingsfest an der JHS

Am Sonntag war es endlich soweit - unser Frühlingsfest fand statt. Da das Wetter noch recht wenig frühlingshaft war, heiterte die musikalische Eröffnung des Projektchors der Klasse 5/6 und der Gesangsverein Concordia die Stimmung auf. Die offizielle Begrüßung nahmender Schulleiter Herr Lutz und der Bürgermeister Herr Strumberger vor. Zum Abschluss der Begrüßungsfeier wurde das Sockenpuppentheater der Klasse 3a aufgeführt. Anschließend konnten Schüler, Kinder und Eltern einen Rundgang durch die Schule vornehmen. Für alle Altersklassen war etwas dabei: Streichelzoo, Geheimschrift, Frühlingsbasteln, Amerikaner verzieren, Kinderschminken und ein Cupsong-Workshop. Das Bauen der "ungefährlichen Laserpistole" war für viele Kinder ein Höhepunkt. Auch die Forscher wurden fündig. Sie konnten bei verschieden Experimenten und beimMikroskopieren naturwissenschaftlichen Phänomen auf den Grund gehen. Nicht nur im Schulhaus war einiges geboten. In der Sporthalle konnte man Minigolf spielen, einer Modellflugshow zuschauen, Bogenschießen oder ein Schnuppertraining der Ringer nachgehen. Des Weiteren wurde die tollen Tanzaufführungen der Klassen 4 und 5/6 bestaunt. Ein Highlight war hierbei sicherlich die Aufführung der unter Schülerleitung im Rahmen der Theater-AG eingeübte Tanz. Nicht zu vergessen ist das leckere Mittagessen und große Küchenbuffet, das für jeden etwas bereit hatte. Abgerundet wurde dieser schöne Tag mit den Akkordkids und dem Kinderorchester, die die Zuhörer auf vielfältige Weise beglückten.

Druckversion | Sitemap
© Josef-Hebting-Schule Vöhrenbach